Schriftgröße:

Prof. Dr. med. L. Rinnab

Prof. Dr.med.Ludwig Rinnab Urologie Neu-Ulm

1993-2000
Medizinstudium an der Universität Ulm, Drittes Staatsexamen (Note gut)
12/2000
Promotion zum Thema: Die Entwicklung des Ulmer Krankenhauswesens von 1810 bis 1918 unter besonderer Berücksichtigung der Chirurgie bei Prof. Dr. Dr. H.J. Winckelmann und Prof. Dr. E. Specker (Note magna cum laude)
2001-2002
AiP und anschließend Assistent an der Urologischen Universitätsklinik Ulm (Prof. Dr. med. Dr. h.c. R. Hautmann)
07/2002-02/2004
Chirurgische Weiterbildung auf der allgemeinchirurgischen Abteilung des Ostalb – Klinikums Aalen (Prof. Dr. med. M. Siech)
seit 02/2004
Fortsetzung der fachurologischen Weiterbildung an der Urologischen Universitätsklinik Ulm (Prof. Dr. med. Dr. h.c. R. Hautmann)
4/2004-08/2004
Gastarzt an der Urologischen Klinik des Kreiskrankenhauses Sigmaringen bei Prof. Dr. med. Egghardt
09/2006-04/2007
Forschungsaufenthalt in der Allgemeinen Zoologie der Universität Ulm (Prof. Dr. K.D. Spindler, PD Dr. M. Cronauer)
11/2006
Facharzt für Urologie
11/2007
Zusatzbezeichnung Andrologie
10/2008
Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
21.04.2009
Habilitation, Venia Legendi für das Fach Urologie
06/2009
Ernennung zum Oberarzt
08/2009
Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
01.09.2009
Niederlassung bzw. Übernahme der Praxis von Dr. Riska
16.01.2014
Ernennung zum „außerplanmäßigen Professor“ durch die Universität Ulm
01.04.2014
Umzug in die neuen Praxisräumlichkeiten Augsburgerstr. 6 im Ärztehaus A4

Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. / BDU

Lehrtätigkeit:
Hochschuldozent an der Universität Ulm

Datum Thema
PD Dr. med. Rinnab 11.10.2013 Therapieverfahren beim Blasenkarzinom, Fortbildungsveranstaltung OnkoInform, Stuttgart
PD Dr. med. Rinnab 05.06.2013 Benigne Prostatahyperplasie, Harntransportstörungen
PD Dr. med. Rinnab 17.12.2013 Update intravesikale Instillationtherapie des oberflächlichen Urothelkarzinoms